Wochen-Orakel 43. KW 2020

Liebe Leser!

Hier und heute startet ein neues Projekt. Ich werde gemeinsam mit einer befreundeten Hexe eine regelmäßige Orakelbefragung durchführen. Das machen wir gemeinsam oder abwechselnd. Wir befragen Karten, Runen, traditionelle Geomantie oder nutzen andere Techniken um für uns und euch zu schauen, welche Einflüsse und Energien uns in der jeweils kommenden Woche begleiten werden.

Und hier ist das Orakel für die Woche 43 des Jahres 2020:

Viator Kartendeck

In der Woche begleiten uns:

Der Nebel – Täuschung. Die Sachen sind nicht immer so, wie sie scheinen. Womöglich werden wir mit Informationen beladen, die sich als falsch heraus stellen sollen. Gerade jetzt in der Zeit der Corona-Pandemie sind viele Fehlinformationen und Verschwörungsmythen im Internet unterwegs. Doch auch im Alltäglichen Leben kann uns etwas auf die Probe Stellen. Eine wichtige Situation wird nicht das sein, was wi zunächst erwarten.

Die Jagd -Eigenverantwortung. Diese Karte spricht quasi für sich selbst. Wir sollen Verantwortung für uns übernehmen. Das Jagen war in der Geschichte des Menschen ein notwendiger Akt um zu Überleben. Heute ist das freilich nicht mehr so. Dennoch sollten wir in dieser Woche, vielleicht gerade auch im Hinblick auf falsche Informationen, wachsam bleiben und verantwortungsvoll handeln, um Schaden von uns abzuwenden.

Der Krieg – Konflikt. Auch das spiegelt die derzeitige Welt gut wider. Die Menschen stehen mit ihren politischen und glaubensbedingten Meinung in stetigem Streit. Auch wir werden in der Woche vor einem Konflikt stehen. Darauf sollten wir uns einstellen.

Der Vertrag – Verhandeln. Scheinbar gibt uns das Schicksal hier gleich einen Wink mit dem Zaunpfahl zur Lösung des Konfliktes – Verhandeln. Wir sollten in dieser Woche also durchaus Kompromissbereitschaft zeigen.

Der Spiegel – die Einsicht. Da da kommt er schon, der erhobene Zeigefinger. In dem Spiegel steht das Sprichwort „erkenne dich selbst“ auf Altgriechisch. Wir werden angehalten, besonders in dieser Woche unser eigenen Verhalten zu reflektieren. Sich selbst zu erkennen heißt zum einen, sich seines wahren Willens bewusst zu werden. Andererseits aber auch der eigenen Fehler.

Damit erwartet uns eine mitunter turbulente Woche, die unser Geschick und unseren Verstand fordern wird.

Das eigene Viator-Set gibt es übrigens hier.

Be blessed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.