Orakel für die 49. KW

mde_vivi

Die kommende Woche wird turbulent!

Die Trennung macht den Einstieg. Sie zeigt ein Symbol der Unendlichkeit, das zerrissen ist. Nichts ist für die Ewigkeit und wir sollten von etwas loslassen.

Ihr nach zieht der Sturm herein und warnt uns vor bevorstehender Zerstörung. Etwas wird also zu Bruch gehen, tatsächlich oder sinnbildlich. Doch nach jedem noch so starken Gewitter ist die Luft wieder rein, auch wenn wir die Scherben sehen.

Der Eremit – er Feier seine Unabhängigkeit und kommt alleine zurecht. Sogar über sein Ende entscheidet er selbst. Wird er springen oder genießt er nur die Aussicht? Auf jeden Fall mahnt er uns, in der folgenden Woche besonders unabhängig zu sein.

Der Diamant – Beständigkeit. Auch wenn das Loslassen zeigt, dass nichts für die Ewigkeit ist, so zeugt doch der Diamant von der Beständigkeit. Wir werden in der kommenden Woche also etwas verlieren, aber etwas anderes wird uns noch einige Zeit begleiten.

Zuletzt das Licht, die Hoffnung. Bei so düsteren Karten buchstäblich das Licht am Ende des Tunnels. Trotz allen sollen wir also die Hoffnung nicht verlieren, nicht verzagen. Vielleicht ist es notwendig, dass wir etwas durch Zerstörung verlieren, um loslassen zu können? Womöglich gibt uns das mehr Unabhängigkeit, damit etwas anderes fortbestehen kann. Im Gesamtbild kann es für den Einzelnen also erkennbarer sein: wovon solltest du dich trennen, damit etwas anderes erhalten bleibt?

Be blessed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.