Orakel für die 13. KW

Die Situation ist festgefahren.

Wir haben den Eremiten mit der Wandelbarkeit, den Konflikt mit der Beständigkeit und den Schluss macht die Weiblichkeit.

Der Eremit ist selbstbestimmt und unabhängig, doch hier muss er sich wandelbar zeigen. Wir müssen uns weiterhin der aktuellen Lage anpassen, das erhoffte Ende ist noch nicht in Sicht.

Das Ganze wird nicht reibungslos geschehen. Konflikte, Ärger und Unverständnis bleiben quasi unser täglicher Begleiter. Die Karten raten uns noch nicht, auf die Barrikaden zu gehen, sondern zeigen uns die Weiblichkeit als Hilfe.

Wir sollen uns auf die der Weiblichkeit zugesprochenen Aspekte besinnen: Empathie und Mitgefühl, Fürsorge und das Bewahren.

Helfen und stützen wir uns emotional einander und machen, wie so oft derzeit, das beste aus dem, was uns zu Füßen liegt.

Be blessed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.