Orakel für die 17. KW

Diese Woche ist auf den ersten Blick nicht so leicht zu deuten.

Im Zentrum steht die Wandelbarkeit und wird umringt von Hoffnung, Manipulation, dem Unbewussten und der Zerstörung. Wir werden mit vielen wechselnden Situationen konfrontiert und Probleme haben, dem ganzen zu Folgen.

Es wird schwer sich auf die ständig neuen Situationen einzustellen, denn nicht nur treffen zwei Extreme in Form von Hoffnung und Zerstörung aufeinander, auch sind wir bedroht manipuliert zu werden.

Veränderung kann man am besten mit Flexibilität begegnen. So wie die Situation sich ständig wandelt, müssen auch wir wandelbar sein. Um in den kommenden Wirrungen nicht unterzugehen, sollten wir an dem Unbewussten festhalten – der eine wahre Grund, das eine Ziel, das wir erreichen möchten, welches von den stetigen Veränderungen aus dem Bewusstsein verdrängt wird.

Wir sollten also flexibel sein und eine ruhige Minute nutzen, in uns zu hören und uns das Unbewusste vor Augen führen.

Mit Zerstörung und Hoffnung erwarten uns zum Teil einschneidende Veränderungen, doch fühle ich hier nicht allein die Schlagabtausch der Extreme, es ist mehr wie Yin und Yang. Beide sind verbunden, eines existiert im anderen. Aus den Trümmern der Zerstörung geht neue Hoffnung hervor. Doch manche Hoffnung geht wieder zu Bruch. Wir müssen wandelbar sein.

Be blessed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.